Der dies Blühen sandte

13. Dezember 2017

19:30 Uhr, Kirche St. Elisabeth, Kassel

„Der dies Blühen sandte“

Weihnachtliche Chormusik von Francis Poulenc, Michael Praetorius, Josquin Desprez, John Tavener u.a.

Cantiamo Piccolo – Kammerchor der Universität Kassel
Kerstin Röhn – Saxophon
Andreas Cessak – Leitung

Was wäre die besinnliche Weihnachtszeit ohne die wärmenden und durchdringenden Klänge der geistlichen Chormusik? Die Verkündigung Mariä sowie die Geburt Jesu Christi inspirierten bis heute unzählige Komponisten in ihrem Schaffen. So verdanken wir ihnen ein wahres Füllhorn stimmungsvoller Weihnachtsmusik.

Eine ganz besondere Auswahl dieses weihnachtlichen Repertoires präsentiert Cantiamo Piccolo – der Kammerchor der Universität Kassel – in seinem Konzert unter dem Titel „Der dies Blühen sandte“, am 13. Dezember um 19:30 Uhr in der Elisabethkirche in Kassel. Diese umfasst Werke aus dem Spätmittelalter bis hin zur Neuzeit, unter anderem von Michael Praetorius (1571–1621), Josquin Desprez (um 1450–1521), Francis Poulenc (1899–1963) und John Tavener (1944–2013). Dazu improvisiert die Saxophonistin Kerstin Röhn.

In Michael Praetorius‘ „Psallite Unigenito“, einer der ersten mehrstimmigen Kompositionen seiner Zeit, besingen die Engelein liebevoll die Ankunft des Jesuskindes. Seiner engelsgleichen Unschuld widmet sich John Tavener in seinem Wiegenlied „The Lamb“ mit besonderer Klangintensität und bedient sich hierbei kompositorischer Mittel, die sanft und eindrucksvoll den traditionellen Dur-Moll-Tonraum durchbrechen.  Mit seiner Motettensammlung „Quatre Motets pour le temps de Noël“ erschuf Francis Poulenc eine sinnliche Verbindung altehrwürdiger kirchenlateinischer Texte mit der Eleganz der französischen Tonsprache.

Das erstmals 1780 in einem englischen Kinderbuch veröffentlichte Weihnachtslied „The Twelve Days of Christmas“ (Arr. Ian Humphris) zählt zu den bekanntesten englischsprachigen Weihnachtsliedern überhaupt und erzählt von der Freude des Schenkens und dessen religiöser Symbolik. Der Klang festlicher Weihnachtsglocken entfaltet sich in Philip Lawsons Chorsatz von „Noël Nouvelet“ zu üppiger Pracht und erzählt von Jesu‘ Geburt im Stall Bethlehems.

Mittwoch, 13. Dezember
19:30 Uhr
Kirche St. Elisabeth, Kassel

Saxophon – Kerstin Röhn
Leitung – Andreas Cessak

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.