Unsere kommenden Konzerte im Sommer 2024

The Hearts Reflection

In der ersten Jahreshälfte des Jahres 2024 singen wir im Hospiz Kassel, im Augustinum Kassel und im Kasseler Elisabethkrankenhaus.

Näher Informationen erfolgen bald hier und über unseren Newsletter.

Aktuell erarbeiten wir ein Programm mit vielen spannenden und für uns neuen Werken.

The Hearts Reflection

4. Juli 2020 – Auferstehungskirche (vermutlich)

3. Juli 2024 – Elisabethkrankenhaus, Kassel, 19:00 Uhr

2. Juli 2022 – Augustinum Kassel, 19:00 Uhr

Cantiamo Piccolo, der Kammerchor der Universität Kassel unter Leitung von Andreas Cessak singt a-cappella Chormusik u.a. von Clement Jannequin, Johannes Brahms, Jake Runestad, Veljo Tormis und Ola Gjeilo.

Das Werk “The Hearts Reflection” von Daniel Elder ist der Namensgeber für das aktuelle Konzertprogramm.

The Heart’s Reflection
Text: Proverbs 27:19 (paraphrased by Daniel Elder)
See the waterfront shine forth resplendent;
So the heart of humanity to all the earth reflects.

    Transformation 3

    Am 18. und 19.11 führen wir unser drittes Konzert der Reihe Transformation auf. Wir freuen uns auf ein Konzert mit Chor, Orchester, Tanz und Soundscapes.

    Im Zentrum unseres Konzertes steht die Messe von Igor Stravinsky. Er schrieb sie von 1944-1948, am Ende seiner Neoklassizistischen Phase. Angeregt wurde die Komposition durch die Begegnung mit Mozarts Messen, denen er eine „echte“ Messe entgegensetzen wollte. Das Werk zählt zu den wenigen Stücken Stravinskys die er aus eigenem Wunsch ohne Auftrag komponierte und wurde am 2.10.1948 in Mailand unter Ernest Ansermet uraufgeführt.

    Der zugrunde liegende Text der römisch katholischen Kirche entsprach zwar nicht seinem orthodoxen Glauben, doch Stravinsky „wollte, dass seine Messe liturgisch verwendet wird, eine völlige Unmöglichkeit für die russische Kirche, da die orthodoxe Tradition Musikinstrumente in ihren Diensten verbietet.“
    Über das Credo schreibt er: „Das Credo hat die längste Bewegung. Es gibt viel zu glauben.“

    Der Aufbau der im Text immer gleichen 5 Sätze der Missa Ordinarium ist in sich symmetrisch:

    die Aussensätze Kyrie und Agnus Dei sind Anrufungen. Nach der Eingangsbitte um Erbarmen folgt am Ende die Bitte um Frieden.
    Die beiden inneren Sätze 2 und 4 basieren inhaltlich auf Gesängen der Engel: das Gloria zur der Geburt Christi und das Sanctus (Jesaja 6.3).
    Im Zentrum, umrahmt von zwei Schichten – außen der Ruf von der Erde, dahinter die Stimmen des Himmels – steht die persönlich innere Haltung zu den Kernthemen der christlichen Spiritualität. Quasi das Allerinnerste des Menschen.

    Die Form von Stravinskys Messe drückt diese Symmetrie ebenfalls aus. Außen stehen die Chor und Orchesterwerke, die Sätze 2 und 4 basieren sehr umfangreich auf Solopassagen, das mittlere Credo ist dagegen ein langes Werk im rezitativischen Stil mit einen überraschenden und sehr intensiven Höhepunkt in der Mitte und einem melismatischen, berückend schönen Amen am Ende.

    Dem Gedanken der Symmetrie folgend stellen wir den Aussensätzen eigene Kontrafakturen gegenüber in denen wir musikalische Motive aus den Messsätzen mit improvisierten Passagen und Klängen der elektronischen Musik in eine Klangsprache der Gegenwart transformieren und damit eine Grundlage für eine neue Wahrnehmungsebene bilden – den Tanz als Transformation innerer Prozesse in Bewegung.

    9. Juli 2023

    Karlskirche Kassel, Karlsplatz, 34117 Kassel

    …improvisierte Abzweigung

    Kunst – Sprache – Musik

    KUNST: Ann-Cathrin Agethen | Installation, SPRACHE: Uwe Jakubczyk

    Chormusik von John Dunstable, Guillaume de Machaut, Arvo Pärt, Einojuhani Rautavaara, Johann Hermann Schein und Ernst Toch.

    Kammerchor der Universiät Kassel – Cantiamo Piccolo

    Leitung  – Andreas Cessak

    30. und 31. März 2023

    19:30 Uhr, Karlskirche Kassel, Karlsplatz, 34117 Kassel

    …einfach romantisch

    Chorkonzert

    Kammerchor der Universiät Kassel – Cantiamo Piccolo

    Leitung  – Andreas Cessak

    Mit Werken ua. von Brahms, Reger und Mendelssohn wollen wir uns der Klangwelt der Romantiker zuwenden und uns in die Musik einer Epoche einfühlen die das Glück im Fernen suchte und der die Weltflucht sehr am Herzen lag.

    Transformation 2

    17. und 19. Oktober 2022

    19:30 Uhr, Karlskirche, Karlsplatz, 34117 Kassel,

    Transformation 2

    Chorkonzert

    Kammerchor der Universität Kassel – Cantiamo Piccolo
    Leitung – Andreas Cessak
    Modularsystem  – Sebastian Jurchen

    Durch Vergehen und Werden transformiert sich Schöpfung und Geschaffenes im Kreislauf des Lebens.

    In diesem Konzert widmen wir uns dem Thema Transformation mit Werken von Machaut, Schein, Pärt, Barber und Rachmaninoff. 

    Im Zentrum steht ein Werk mit Texten aus der Apokalypse welches wir gemeinsam mit dem Kasseler Elektrokünstler Sebastian Jurchen entwickelt haben.

    Wir danken der Kulturförderung 2022 der Stadt Kassel, die dieses besondere Projekt mit ermöglicht hat.

    mehr lesen…

    Klänge und Visuals

    23. September 2022

    19:00 Uhr, Kassel, Wolfhager Straße 109, ehemalige Kantine

    Klänge und Visuals

    Chormusik mit Werken u.a. von Barber, Pärt, Schein.

    Cantiamo Piccolo – Kammerchor der Universität Kassel
    Andreas Cessak – Leitung
    Sebastian Jurchen – Modularsystem

    KWF 2019 V20 Die Bauhaus Matrix 2.Teil der Reihe”Neues Hören durch Sehen”

    Im Rahmen der Reihe „Plasma“ tritt Cantiamo piccolo am 23.9.22 neben dem Ensemble SCRIABIN CODE auf dem Henschelgelände auf. Ganz besonders freuen wir uns auch auf gemeinsame Improvisationen mit dem Ensemble SCRIABIN CODE und unserem Gastkünstler Sebastian Jurchen (Modularsystem).

    mehr lesen…