Der dies Blühen sandte

13. Dezember 2017

19:30 Uhr, Kirche St. Elisabeth, Kassel

„Der dies Blühen sandte“

Weihnachtliche Chormusik von Francis Poulenc, Michael Praetorius, Josquin Desprez, John Tavener u.a.

Cantiamo Piccolo – Kammerchor der Universität Kassel
Kerstin Röhn – Saxophon
Andreas Cessak – Leitung

Was wäre die besinnliche Weihnachtszeit ohne die wärmenden und durchdringenden Klänge der geistlichen Chormusik? Die Verkündigung Mariä sowie die Geburt Jesu Christi inspirierten bis heute unzählige Komponisten in ihrem Schaffen. So verdanken wir ihnen ein wahres Füllhorn stimmungsvoller Weihnachtsmusik.

Eine ganz besondere Auswahl dieses weihnachtlichen Repertoires präsentiert Cantiamo Piccolo – der Kammerchor der Universität Kassel – in seinem Konzert unter dem Titel „Der dies Blühen sandte“, am 13. Dezember um 19:30 Uhr in der Elisabethkirche in Kassel. Diese umfasst Werke aus dem Spätmittelalter bis hin zur Neuzeit, unter anderem von Michael Praetorius (1571–1621), Josquin Desprez (um 1450–1521), Francis Poulenc (1899–1963) und John Tavener (1944–2013). Dazu improvisiert die Saxophonistin Kerstin Röhn.

mehr lesen…

Psallite

6. Dezember 2017

18:00 Uhr & 20:00 Uhr, Staatstheater Kassel (Opernfoyer)

„Psallite“

Weihnachtskonzert mit dem Jugendchor Cantamus und Cantiamo Piccolo

Es erklingen Werke von Johannes Brahms, Francis Poulenc, Benjamin Britten sowie traditionelle Weihnachtslieder. mehr lesen…

John Blow: Venus and Adonis

28. Oktober 2017 (Premiere)

20:00 Uhr, Ballhaus am Schloss Wilhelmshöhe (Kassel)

John Blow: „Venus and Adonis“

Konzerte im Rahmen der Kasseler Musiktage

Eng verwandt mit Dido and Aeneas seines Schülers Henry Purcell wurde John Blows Venus and Adonis wohl 1683 zum ersten Mal aufgeführt. Die einzige Oper des 1649 geborenen Komponisten ist zugleich die erste durchkomponierte Oper aus England. Unterhaltsame Maskenspiele etablierten sich unter Königin Elizabeth I. und wurden unter ihren Thronfolgern fortgeführt. Auf das wechselhafte Liebesleben am Hof spielt Cupid, der Gott Amor, im Prolog zu Venus and Adonis an. Bei der Uraufführung sang Mary Davies die Rolle der Venus, eine ehemalige Schauspielerin und Mätresse des Königs, deren gemeinsame Tochter Lady Mary Tudor den Cupid darstellte. mehr lesen…

Es erhub sich ein Streit…

23. Mai 2017

19:30 Uhr, Kreuzkirche Baunatal-Großenritte

„Es erhub sich ein Streit“

Werke von Selle, Franck, Britten, Nystedt u.a.

Innere und äußere Konflikte begegnen uns im täglichen Leben. Nicht selten wurden sie auch musikalisch verarbeitet. So unter anderem in Thomas Selles mehrchörigem Werk „Es erhub sich ein Streit im Himmel“, in dem Michael und seine Engel einen erbitterten Kampf mit dem Teufel ausfechten. Prachtvoll erklingt die Freude über den erhofften Sieg. mehr lesen…

Es singet mein Herz zum Himmelszelt

18. Mai 2016

20:00 Uhr, Erlöserkirche Harleshausen

„Es singet mein Herz zum Himmelszelt“

Werke von Carlo Gesualdo, Johann Ludwig Bach, Henry Purcell, Frank Martin u.a.

Kassel. Der Kammerchor der Universität Kassel, Cantiamo Piccolo, präsentiert sich unter dem Motto „Es singet mein Herz zum Himmelszelt“, mit zwei Konzerten in der Erlöserkirche Harleshausen (18.5.) und der Klosterkirche Nordshausen (22.5.). Es erklingt ein vielseitiges Programm, von Alter Musik bis hin zur Moderne. Darunter Werke von Carlo Gesualdo, Johann Ludwig Bach, Henry Purcell, Frank Martin u.a. Mit den Konzerten bereitet sich das Ensemble unter der Leitung von Andreas Cessak auf eine erneute Wettbewerbsteilnahme vor. Nach großen Erfolgen, zuletzt beim Internationalen Chorwettbewerb Spittal,  wird sich der Kammerchor im Mai in den Wettbewerbskategorien „Alte Musik“ und „Neue Musik in moderner Tonsprache“, einer hochkarätigen Jury beim Deutschen Chorfest in Stuttgart (26. bis 29. Mai 2016) vorstellen. mehr lesen…

Alleluia

6. März 2016

17:00 Uhr, Pfarrkirche Heilig Geist, Grebenstein

„Alleluia“

Werke von Josef Gabriel Rheinberger, Randall Thompson, Johann Sebastian Bach u.a.

 

Unter dem Konzerttitel „Alleluia“ gestaltet der Kammerchor der Universität Kassel, Cantiamo Piccolo, Chorwerke u.a. von Josef Gabriel Rheinberger, Randall Thompson und Johann Sebastian Bach.

mehr lesen…

If Music be the Food of Love

28. November 2015

19:30 Uhr, Gießhaus, Universität Kassel

„If Music be the Food of Love“

Werke von Henry Purcell, Thomas Morley, Frank Martin u. a.

Seit dem frühen 17. Jahrhundert schon verzaubert der Sprachmagier William Shakespeare Theaterfreunde und Musikliebhaber. So inspirierte der englische Dramatiker und Lyriker namhafte Komponisten wie Henry Purcell und Thomas Morley in ihrem kompositorischen Schaffen. Jenem setzen zeitgenössische Komponisten erstaunliche Kontraste entgegen – so der Finne Jaakko Mäntyjärvi, der die Hexen aus MacBeth toben lässt, der Schweizer Frank Martin, der filigrane Klangwelten schafft oder der ungarische Chorkomponist György Orbán, dessen Anspruch an musikalischem Ausdruck unverwechselbar ist.

Das Werk William Shakespeares wäre ohne Musik kaum denkbar. Wie aber würde der Meister selbst seine Worte musikalisch ausdrücken?

mehr lesen…

Die Ferne leuchtet

1. Juli 2015

20:00 Uhr, Erlöserkirche Harleshausen, Kassel

„Die Ferne leuchtet“

Werke von Heinrich Schütz, Ralph Vaughan Williams, Francis Poulenc u. a.

Zahlreiche Chöre aus 23 verschiedenen Ländern haben sich für den diesjährigen Internationalen Chorbewerb Spittal in Kärnten, Österreich beworben.
Als einer der 10 zum Wettbewerb zugelassenen Chöre wird sich der Kammerchor der Universität Kassel, Cantiamo Piccolo, im Juli einer hochkarätigen Jury präsentieren.
Das anspruchsvolle Programm, mit dem sich die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Andreas Cessak ihrer internationalen Konkurrenz stellen wollen, kommt auch in Kassel zur Aufführung. mehr lesen…

„Wo Kanonen donnern, schweigt die Muse“

15. Oktober 2014

19:30 Uhr, Rosenkranzkirche St. Maria, Kassel

„Wo Kanonen donnern, schweigt die Muse“

Gemeinsames Konzert mit dem Raschér Saxophone Quartet

Unter diesem Titel präsentiert der Kammerchor der Universität Kassel, Cantiamo Piccolo, sein gemeinsames „Konzert gegen den sinnlosen Krieg“ mit dem renommierten Raschèr Saxophone Quartet.

Protest und Verzweiflung, Virtuosität und Minimalismus: Das fein abgestimmte Programm des Abends beinhaltet ausschließlich Werke, die sich inhaltlich mit der Thematik „Krieg“ auseinandersetzen. So reicht das erklingende Repertoire mit Werken von Heinrich Schütz, dessen flehendes Verleih uns Frieden die Zeit des 30-jährigen Krieges repräsentiert, über die 1940er Jahre mit Benjamin Brittens Advanced Democracy, das auf die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus in Deutschland aufmerksam macht, bis hin zum 21. Jahrhundert.
Das erstmals in Kassel erklingende „Amao Omi“,  ein sprachkünstlerisch mitreißendes Werk für Chor und Saxophonquartett, widmete der georgische Komponist Gija Kantscheli im Jahre 2005 eigens dem Raschèr Saxophone Quartet.

mehr lesen…

„Intermezzo“

29. Juni 2014

18:00 Uhr, Klosterkirche Nordshausen, Kassel

„Intermezzo“

Werke von J.S. Bach, Arvo Pärt, Knut Nystedt u. a.

am Sonntag, den 29. Juni 2014 um 18:00 Uhr, präsentiert der Kammerchor der Universität Kassel, Cantiamo Piccolo, unter der künstlerischen Leitung von Andreas Cessak, sein aktuelles Programm unter dem Titel ‚Intermezzo‘.
Das Vokalensemble bringt dabei Werke u.a. von Arvo Pärt, Knut Nystedt und Johann Sebastian Bach in der Klosterkirche Nordshausen zur Aufführung. mehr lesen…